Tennisboden


Farben

Indoor Tennisböden

Alexander Rentschler Profilfoto
Verfasst von

Alexander Rentschler

Spielfelder:

Hier ist es wichtig möglichst viele Kontraste zu schaffen. Die optimale Spielfeldfarbe ist Dunkelblau, da sie einen Hell-Dunkel-Kontrast und gleichzeitig einen Komplementärkontrast zum gelben Tennisball bietet. Je weiter die Spielfeldfarbe auf dem Farbkreis in Richtung des Gelbs rückt, desto schlechter wird der Ball vom Auge wahrgenommen (siehe Bild unten).


Umfeld:

Die Fläche des Umfeldes ist fast doppelt so groß wie die Fläche der Spielfelder. Daher sollte eine helle Farbe gewählt werden, damit die Halle nicht zu dunkel erscheint. Zudem wird dadurch der Hauptfokus des Auges automatisch auf das dunkelere Spielfeld gelenkt.


Tennisboden mit Granulat:

In einer Granulathalle sollte die Farbkombination grundsätzlich Ton-in-Ton sein (Bsp.: Dunkelblau-Hellblau, Dunkelgrün-Hellgrün, Dunkelrot-Hellrot). Die Farbe des Granulats liegt genau zwischen der Spielfeld- und Umfeldfarbe und die Hallenfläche wirkt dadurch sehr harmonisch. Beachtet man dies nicht kann eine der Farbe "schmutzig" wirken.


Tennisboden ohne Granulat:

In einer Tennishalle ohne Granulat kann die Umfeldfarbe beliebig gewählt werden. Kombinationen wie Spielfeld-Dunkelblau / Umfeld-Leuchtgrün oder Spielfeld-Dunkelrot / Umfeld-Grau u.a. sind möglich.